The Green Wave

Gestern abend sah ich die Premiere des fantastischen Films: “The Green Wave” vom Ali Samadi Ahadi im Lichtblick Kino.

Es geht um die Demonstationen im Iran im Zuge der Wahl im Jahr 2009.

Das reformistische Lager, das den Kandidaten Hossein Mousavi unterstützte, kämpfte für frei Wahlen, Meinungsfreiheit und Menschenrechte. Der Film dokumentiert die Bewegung und die Demonstationen der “Green wave”, grün, die Farbe der Mousavi Anhänger im Vorfeld der Wahl, aber auch der Farbe des Islams; als Millionen Menschen auf den Strassen Thererans friedlich die Hoffnung hatten, es könnte sich etwas ändern.

Der Film zeigt die Unterdrückung, die willkürlichen Morde und die Folter an Mousavi Anhängern nach der Wahl, die als gefälscht betrachtet wird. Er zeigt aber auch ausgehend von Texten von Blogs und Twittermeldungen, die zu der Zeit geschrieben wurden, die Hoffnungen junger Leute in jener Zeit in poetischen Bildern.

Der Film ist teilsweise animiert, ähnlich wie in “Waltz with Bashir”, da, wie Ali Samadi erklärte, die Nachstellung der realen gewaltsamen und teilweise schwer auszuhaltenden Erfahrungen der Personen die Wirkung abgschwächt hätten.

Der Film ist – auch im Zuge der aktuellen Entwicklungen in Nordafrika und in den arbischen Ländern – ein grossartiges brandaktuelles Dokument mit Bildern, die so noch nie zu sehen waren, da es keinem Journalisten erlaubt war, aus dem Iran zu berichten, so dass nur das Internet es schaffte, Informationen und Bilder darüber zu liefern. Es ist ein grosser Verdienst dieses Fims, diese Bilder zu sammeln und einenm grösseren Publikum zu zeigen.

Wie aktuell dieser Film ist, zeigt auch diese Meldung gerade eben: Heute, an diesem Tag soll Mousavi, so auf Radio Eins in den Nachrichten gerade eben berichtet, verhaftet und unter Arrrest gestellt worden sein.

Ali Samadi lag sehr daran, so sagte er, dass der Film auch auf persisch übersetzt wird und er glaubt daran, dass er auch die Leute im Iran erreicht, auf welchen Wege auch immer (“Die Iraner seien sehr erfinderisch”) und er hofft, dass die “Grüne Welle” noch lange nicht zu Ende sein wird.

In der Diskussion anschliessend ging es auch auch um die Rolle Deutschlands: Warum schüttelt ein deutscher Aussenminster vor Wochen noch einem Ahmadinidschad die Hand, warum werden die Meinenrechte und die Rechte von Homesexuellen dabei nicht angeschsprcochen, gerade von jemanden wie Westerwelle, der sich zu seiner Homosexualität bekennt. Oder geht es nur wieder ums Öl und um die guten diplomatischen Beziehungen oder um Waffengeschäfte etc…

Zeigt den Film als Pflichtveranstaltung im Bundestag, verdammt!

Ein grossartiger, ehrlicher, bewusst subjektiver Film, dem ich viele Zuschauer wünsche. Er läuft ab heute in den regulären Kinos.

THE GREEN WAVE teaser (ENGLISH) from Jan Krueger on Vimeo.

*****

Advertisements
This entry was posted in berlin to go, misc., movies, reviews, Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s